Musik mit Krippenkindern

Durch alle Sinne Musik erleben!

Jede alltägliche Handlung von Krippenkindern bewirkt hörbare Nebeneffekte oder Nebenprodukte. Geräusche und Klänge entstehen nebenbei, manchmal auch Töne oder Rhythmen. Diese akustischen Reize machen die Kinder neugierig und alle Sinne werden angeregt. Doch wie gelangen die Krippenkinder von einem Zufallsprodukt Musik in eine aktive Handlung? Wie können Sie als pädagogische Fachkraft durch verschiedene musikalische Aktivitäten die Entwicklung unterstützen?

Was bewirkt Musik mit Krippenkindern?

Musik ist eine ganzheitliche Betätigung. Hören wir eine Musik, spielt der ganze Körper verrückt. Wir schauen mit den Augen in die Richtung, woher die Musik kommt. Die Ohren sind auf Empfang und verarbeiten die Schallwellen (Ton). Gleichzeitig spannen sich die Muskeln an, weil ein Gefühl durch die Musik erzeugt wird. Wir lächeln, wenn uns die Musik gefällt. Wir halten uns die Ohren zu, wenn sie zu laut ist. Und wir wippen mit dem Fuß zum Takt der Musik oder klatschen automatisch in die Hände. Selbst Kinder, die taub zur Welt kommen, spüren die Musik, den Bass in ihrem Körper. Musik ist eine multifunktionale Betätigung und deshalb schon mit Krippenkindern einsetzbar.

Krippenkinder dabei begleiten, ihre eigene Musik zu finden

Musikalische Aktivität als eine Ausdrucksform oder Ausdrucksbewegung ist eine kreative Tätigkeit. Dieser Aktivität Raum und Zeit zu geben gelingt am besten, wenn die Pädagogen und Pädagoginnen sich erst einmal auf das beziehen, was die Kinder aus sich heraus musikalisch erkunden und gestalten. Hierbei ist die achtsame Präsenz der pädagogischen Fachkräfte von Bedeutung. Es geht darum, den Kindern Raum und Zeit zum Experimentieren zu geben. Ebenso gilt es, die Kinder zu beobachten und dabei Teil der musikalischen Entwicklung der Kinder zu werden. Hier wachsen nicht nur die Krippenkinder an der Musik, sondern auch die Erzieher*innen selbst. So werden Kinder und pädagogische Fachkräfte zu Partnern.

Ein Krippenkind macht Musik mit einem Klangspiel

Fingerspiele, Sprechverse, Lieder & Co

Ein weiterer Aspekt musikkalischer Aktivität ist es, die Kinder am eigenen Zugang zu musikalischen Werken zu ermöglichen. Fingerspiele, Sprechverse sowie Lieder sind Bestandteil der persönlichen Musikkultur. Wichtig dabei ist, dass Musik nicht nur für die Krippenkinder gemacht wird, sondern auch in jeder pädagogischen Fachkraft selbst mit lebt. Erkennen die Kinder, dass die Pädagog*innen selbst Freude an der Musik haben, wird die Aufnahme der Kinder viel höher sein. Dabei kommt es nicht darauf an, musikalische immer richtig zu sein, sondern den Kindern zu zeigen, wie schön Musik ist. Dies bedeutet für viele eine große Herausforderung an die eigene Professionalität, denn viele Fingerspiele und Lieder und Sprechverse entsprechen weder der erwachsenen Formensprache noch zu erwachsenen Inhalten. Die Herausforderung ist deshalb, den Vers, den Reim oder das Lied jedes Mal neu zu erfinden, ohne dass es langweilig wird.

Verschiedene Gestaltungsformen können hierbei sein:

  • flüstern
  • laut oder schnell sprechen
  • langsam reden/singen
  • schnell reden/singen
  • ganz hoch reden /singen
  • ganz tief reden/singen

Sie suchen eine Fortbildung für Erzieher*innen zu diesem Thema?

Wir bieten zu diesem Thema einen exklusiven Online-Kurse für pädagogische Fachkräfte an. Dieser Kurs richtet sich an alle Erzieher*innen, Tagesmütter und Tagesväter, die gerne mit den Kleinsten musizieren möchten. Sie erhalten dort praxisnahe Impulse und Ideen für den pädagogischen Alltag.

Gastbeitrag von Marion Böller

Dieser Beitrag ist ein Gastbeitrag von Marion Böller von unserem Kooperationspartner LÜTTE SKOL.

Die LÜTTE SKOL Musikschule gibt es seit 10 Jahren. Sie ist auf musikalische Arbeit mit Kindern in Kitas spezialisiert. Dabei bietet sie unter anderem Musik für die ganze Kita, in Kleingruppen, musikalische Früherziehung von der Krippe bis zur Vorschule oder auch Fortbildung pädagogischer Fachkräfte an.

Im Rahmen unserer Kooperation mit der LÜTTE SKOL stellen wir unseren Kunden Online-Kurse rund um das Thema Musik in der Kita bereit.

 

Scroll to Top